Berichte

Kuren in Bad Flinsberg

Vom 27.02. - 05.03.2022

 

Seit vielen Jahren geht es im Frühjahr für den LF Kreisverband Segeberg auf Wellnessreise nach Polen. Der Zuspruch ist immer sehr groß. Dieses Jahr sind die anhaltende Coronawelle und der Ausbruch des Krieges in der Ukraine für einige kurzfristige Absagen verantwortlich.

 

So fuhr die erste von drei Gruppen mit 15 LandFrauen nach Bad Flinsberg, das im Tal des schönen Isergebirges liegt, mitten im Dreiländereck Deutschland – Tschechien - Polen. Die lange Fahrt verlief problemlos mit mehreren Zwischenstopps, u.a. einem Frühstücksstopp in Wittenberg.

Hotel Berliner Flinsberg

Am frühen Abend erreichten wir das stilvoll renovierte und traditionsreiche Kurhotel Berliner, das zentral direkt am Kurpark von Bad Flinsberg liegt.

Bad Flinsberg Skywalk

Nach der Eingangsuntersuchung stellt der Arzt für jeden einen individuellen Behandlungsplan auf. Zusätzlich konnten noch weitere Massagen gebucht werden, um das persönliche Wohlfühlprogramm abzurunden.

 

Wir wurden morgens mit einem großzügigen Frühstücks-Buffett und abends mit variierenden, leckeren 3-Gänge Menüs wunderbar versorgt. In der terminfreien Zeit spazierten wir durch den aufstrebenden Tourismusort, erkundeten den 2018 erbauten Sky Walk und die Ski-Lift-Anlage. Nach dem Abendessen trafen wir uns in geselligen Runden in den Gasträumen des Hauses und hatten viel Spaß bei Karten- und Würfelspielen.

 

Nach einer Woche traten wir alle bestens erholt den Heimweg an und werden diese Wellnesswoche sicher noch lange in Erinnerung behalten.

 

Text und Fotos: Anja Mahlstedt

 

Kutschfahrt durch Bad Flinsberg
Foto: Inge Wiedekamp

06.03. – 12.03.2022

 

Auch die zweite Gruppe mit 30 Landfrauen wurde wieder nett empfangen. Nach der therapeutischen Eingangsuntersuchung konnten wir gleich mit den Behandlungen beginnen . Nachmittags war viel Zeit auf eigene Faust etwas zu unternehmen. Der neue Aussichtsturm „Sky Walk“ ist eine neue Attraktion, die viele nutzten. Eine schöne Aussicht inklusive. Auch das Wetter spielte die ganze Woche mit. Abends wurde wieder viel gespielt und gute Gespräche geführt. Das Essen war erstklassig. Einige fuhren mit der Kutsche durch den Ort.

 

Text: Inge Wiedekamp